Kurzer Einblick

Am gestrigen Dienstag erschien in der Ausgabe der MZ Bitterfeld ein schöner Artikel über unsere ERSTE. Trainer Rene Höllrigl gibt einen Einblick in seine bisherige Arbeit beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen, was bereits erreicht wurde und welche Ziele man hat. Wie die Planung mit unseren Neuzugängen ist, sowie über den Ruf den man sich zurück erarbeitet hat.

MZ

Drucken E-Mail

Abgänge zur neuen Saison

Natürlich ist die Freude immer groß, wenn man als Verein Neuzugänge vorstellen kann, aber es gehört genauso dazu, dass Spieler den Verein verlassen und neue Wege gehen. Und so ist es auch beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen der Fall, dass der ein oder andere Spieler unseren Verein verlässt. Wir möchten uns auf diesem Weg bei den Jungs für Ihren Einsatz für die BiWo-Familie bedanken.atürlich ist die Freude immer groß wenn man als Verein Neuzugänge vorstellen kann, aber es gehört genauso dazu, dass Spieler den Verein verlassen und neue Wege gehen. Und so ist es auch beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen der Fall, dass der ein oder andere Spieler unseren Verein verlässt. Wir möchten uns auf diesem Weg bei den Jungs für Ihren Einsatz für die BiWo-Familie bedanken.

Dan Lochmann wird unsere ERSTE nach nur einem Jahr wieder verlassen und zur SG Union Sandersdorf zurückkehren, wo man um einen der besten Stürmer eine neue zweite Mannschaft, in der Kreisklasse, aufbauen wird.

Max Koß verlässt unsere Mannschaft ebenfalls und wechselt zum Ortsnachbarn SV 1922 Pouch-Rösa und folgt somit seinem Kumpel Kai Müller.

Auch Robert Schlegel wird in der neuen Saison nicht mehr für unsere ERSTE auflaufen, wohin sein Weg führt ist bislang noch unbekannt.

Unser U19 Trainer Ronald Kühnemund wird unseren Verein ebenfalls verlassen und sich der neuen Aufgabe als Trainer der 1. Männermannschaft des Holzweißiger SV e.V. in der Kreisoberliga stellen.

Allen Vier wünschen wir nur das Beste und viel Erfolg bei Ihren neuen Aufgaben. Und wenn euch die Sehnsucht packt, steht unsere Tür immer für euch offen. Bleibt gesund und zeigt was Ihr in der blau-weißen Familie gelernt habt!!!

LochiKoßSchlegelR. Kühn

Drucken E-Mail

5. Neuverpflichtung für die Saison 2020/21

Philipp Anton kehrt zurück ins Wolfener Jahnstadion!!! Man konnte es bereits am Samstag von Molli in Der Podcast - Erlebnisurlaub Kreisklasse (https://youtu.be/2eKKZnd77lU) erfahren und jetzt möchten wir es auch hier offiziell machen. Philipp, der das Fußball-ABC beim damaligen FC Grün-Weiß Wolfen erlernte und dort alle Nachwuchsstationen durchlief, kommt von der SG Rot-Weiß Thalheim 31 e. V. nun dorthin zurück, wo alles begann. Thalheim war es auch, wo Er seine ersten Schritte im Männerbereich machte. Philipp wechselte aus der Verbandsliga vom FC Grün-Weiß 2009 das erste Mal zu den Rot-Weißen. Noch in diesem Jahr folgte er seinem Kumpel Mario Skrypczak zum VfL Eintracht Bitterfeld, wo Er u.a. mit dem heutigen Kapitän unserer U23 Markus Molli Molzahn sowie Marcus Plomitzer zusammen in der Landesliga für Bitterfeld kickte. 2011 ging seine Reise weiter zum SV Friedersdorf 1920 e.V., bevor es ihn 2014 erneut nach Thalheim zog. In Thalheim reifte Philipp unter Thomas Sawetzki zu einem erfahrenen Verbandsligaspieler und machte sportlich einen großen Sprung, der Ihm auch die Kapitänsbinde bei den Rot-Weißen einbrachte. Philipp ist ein Charakter der auf dem Platz polarisiert, dennoch ist er ein begnadeter Fußballer, der auch durch seinen unglaublichen Willen etwas zu erreichen, immer hervorsticht. "Ich hatte eine schöne Zeit in Thalheim und dem Verein auch viel zu verdanken, aber ich habe mich in den Gesprächen mit dem 1.FC BiWo stets wohlgefühlt und sehe, dass es hier vorangeht und wirklich etwas Tolles entsteht. Davon möchte ich Teil sein und gemeinsam mit der Mannschaft und Trainer Rene Höllrigl die gesteckten Ziele erreichen" so der Abwehrspieler bei seiner Vorstellung im neuen Trikot.

Herzlich Willkommen in der blau-weißen Familie Philipp!

P. Anton

Drucken E-Mail

Podcast - Erlebnisurlaub Kreisklasse

In der Region mittlerweile bekannt, sorgen 3 Schiedsrichter in Zeiten von Corona mit ihrem Podcast für viel Unterhaltung. Heute gibt sich unser Markus "Molli" Molzahn die Ehre! Die Jungs von "Der Podcast - Erlebnisurlaub Kreisklasse" reden mit Molli über seine fußballerischen Anfänge, besondere Spiele und klingelnde Telefone nach Weihnachtsfeiern. Er präsentiert seine Top-Elf und außerdem einen echten Transferhammer des Kreises, den wir euch dann am Montag hier nochmal näher vorstellen.

Hört rein!

YouTube

Und hier geht's zur Top-Elf von Molli

 

Molli

Drucken E-Mail

Jugend forscht 2.0

Nachdem wir euch in der letzten Woche schon die jungen Wilden präsentiert haben, die den Sprung in den Kader unserer 1. Mannschaft geschafft haben, möchte wir euch hier die neuen jungen Gesichter unserer Zwooten vorstellen.

Wie bereits schon erwähnt, ist es uns im Verein gelungen alle Talente, die zur neuen Saison in den Männerbereich vorstoßen, in den eigenen Reihen zu behalten. So werden mit Max Grabowski, John Schmidt und Tobias Thiede drei echt Bitterfelder Jungs die Schuhe für unsere Zwoote schnüren. Alle drei tragen seit der F-Jugend das blau-weiße Trikot. Lediglich der 4. im Bunde - Gabriel Ristok - kickte bis zur B-Jugend beim JFV Sandersdorf-Thalheim. Gabi ist es auch, der bereits in der letzten Saison mit 6 Einsätzen in der Verbandsliga bei unserer ERSTEN seine Erfahrungen im Männerbereich sammelte. Aufgrund des Studiums und des Zeitfaktors geht Gabi freiwillig einen Schritt zurück und wird unseren Farben jedoch trotzdemtreu bleiben und sich unserer Zwooten anschließen. Auch Max Grabowski und Tobias Thiede hinterließen in der abgebrochenen Saison bereits ihre Spuren im Männerbereich. So steuerte Max u.a. schon zwei Treffer in 8 Spielen für unsere U23 bei. Neben den vier Jungs aus dem eigenen Nachwuchs werden zudem Leon Tutschek und Saki Faghiri zur neuen Saison zu unserer Zwooten stoßen. Leon kommt von Rot-Weiß-Kemberg - der 1,96 Meter große Torhüter bringt eine hervorragende Tugend mit - er ist universell einsetzbar. In der Vergangenheit kam der 18-jährige sowohl als Torwart als auch Feldspieler zum Einsatz. Saki kommt vom Holzweißiger SV e.V. zu uns. Der kleine, schnelle Flügelflitzer ist kein Unbekannter. So gehörte er in der Saison 2018/2019 zur legendären U19 des SV Friedersdorf 1920 e.V. und hinterließ in deren Meistersaison mit 8 Treffern in 15 Spielen seine Visitenkarte in der Landesliga.

Alle 6 Jungs werden unsere Zwoote menschlich und sportlich bereichern. Seit geraumer Zeit geht unsere Zwoote den Weg einer U23 um den jungen Talenten möglichst viel Einsatzzeit und Spielpraxis zu gewähren. Ein Weg der sich auszahlt und dessen Früchte man bereits trägt. Neben den Routiniers um Kapitän Molli Molzahn und Marcus Mewes, sowie jetzt Enrico Cil und Andy Dreßler möchte man die "Dachse" weiter an den Männerbereich heranführen. Unsere Zwoote bildet das jüngste Team der Kreisliga und gemeinsam mit Trainer Metzing möchte man diesen Weg weiter verfolgen und die Jungs entwickeln.

Herzlich Willkommen Jungs

 

Leon tutschekSaki fagiriJugend forscht 2.0

Drucken E-Mail

4. Neuverpflichtung für die Saison 2020/21

Der Ball ruht, doch wie sagt man so schön "Stillstand ist Rückschritt" und getreu nach dem Motto nutzen die Verantwortlichen unseres Clubs die "Pause" um bereits die Weichen für die Zukunft zu stellen. Dustin Knappe wird unsere 1. Mannschaft zur neuen Saison verstärken.

"Knappser" kommt vom sächsischen ESV Delitzsch e.V. ins beschauliche Sachsen-Anhalt. Das Einmaleins des Fußball-ABC erlernte Dustin beim LSV Mörtitz. Im D-Junioren Bereich wechselte er dann zum FC Eilenburg e.V. und entwickelte dort seine fußballerischen Fähigkeiten bis zum Männerbereich, ehe dann in der Saison 2017/18 der Weg nach Delitzsch führte. Mir gerade mal 21 Jahren zählte der junge Mittelfeldspieler dort zum festen Personal der 1. Mannschaft und sammelte einige Erfahrungen in Sachsens Landesklasse. Und warum hat sich Dustin jetzt für den 1. FC Bitterfeld-Wolfen entschieden? "Ich liebe den Fußball, wobei mir dabei vor allem der Erfolg, dass Vertrauen im Umfeld, und auch der Spaß wichtig sind. In den Gesprächen war ich stets guter Dinge und überzeugt davon eine Geschichte aufzubauen. Ich habe mich für den 1. FC entschieden, weil ich mich immer weiterentwickeln möchte und der Verein mir die notwendige Perspektive dafür gibt. Ich bin froh, hier zu sein, Teil der Mannschaft zu werden und werde alles dafür geben..." so Knappser im Gespräch mit Trainer Rene Höllrigl und Manager Micha Barth Wir freuen uns über die nächste Verstärkung für unsere Mannschaft.

Herzlich Willkommen in der blau-weißen Familie Dustin!

dustin knappe

Drucken E-Mail

3. Neuverpflichtung für die Saison 2020/21

Der Ball ruht, doch wie sagt man so schön "Stillstand ist Rückschritt" und getreu nach dem Motto nutzen die Verantwortlichen unseres Clubs die "Pause" um bereits die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Stephan Eberhard wird unsere 1. Mannschaft zur neuen Saison verstärken. "Ebs" kommt vom SV Friedersdorf 1920 e.V. ins Jahnstadion Wolfen. Für viele Fußball-Fans in unserer Region dürfte der 24-jährige Offensivspieler kein Unbekannter sein. Aus dem Nachwuchs der SG Union Sandersdorf führte sein Weg erstmal zur Zweiten Männermannschaft unseres Ortsnachbarn, und dort war zum damaligen Zeitpunkt kein geringerer als unser Coach Rene Höllrigl verantwortlich für die Geschicke der Mannschaft. Bereits im ersten Jahr im Männerbereich, blieben auch die Qualitäten des Angreifers vom damaligen Trainer des Oberliga-Teams, Mike Sadlo, nicht unbemerkt und so kam Ebs bereits schon zu zwei Einsätzen in der Oberliga-Süd. Folglich entwickelte Stephan sich zu einem wichtigen Bestandteil der 1. Mannschaft von Union und sicherte mit dem einoder anderem wichtigen Treffer die Punkte für sein Team. Zur Rückrunde der Saison 2018/19 führte Ebs sein Weg dann zum SV Friedersdorf - 15 Tore in 14 Spielen - somit steuerte er wichtige Treffer für die Mannschaft von Trainer Andreas Mieth zum Verbleib in der Landesliga-Süd bei.

"Ich freue mich wieder mit Ebs zusammenarbeiten zu können. Ich kenne seine Stärken und wie wir sie gewinnbringend für uns einsetzen können. Er wird der Mannschaft und unserem Spiel sehr gut tun." Unser Coach freut sich sichtlich auf einen weiteren Neuzugang für sein Team. Und ganz so einsam dürfte sich Ebs ja nicht fühlen - trifft er mit Marius Kansy und Dan Lochmann auch auf zwei alte Weggefährten aus Unioner Zeiten.

Herzlich Willkommen in der blau-weißen Familie Stephan!

EBS

Drucken E-Mail

Ein zuverlässiger Partner

In dieser durchaus schweren Zeit sollten wir nicht nur an uns selbst denken, sondern auch mal an die, die uns jahrelang unterstützt haben. Egal ob beim FC Grün-Weiß Wolfen, dem VfL Eintracht Bitterfeld oder jetzt beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen - mit dem Injoy Wolfen hat man seit einigen Jahren einen stets zuverlässigen und bemühten Partner an seiner Seite. Trotz des andauernden Verbots der Öffnung der Fitnessstudios in Sachsen-Anhalt, trafen sich Geschäftsführer Matthias Soltischek und der Trainer unserer ERSTEN Rene Höllrigl zu einem kleinen Gedankenaustausch. Wie kann man das Training verbessern oder abwechslungsreicher gestalten?! Das Aufbautraining nach einer Verletzung, Verbesserung der Beweglichkeit und Ausdauer oder sogar spezielle Themen wie Leistungsdiagnostik kamen zur Sprache!!! Unser Coach hat aus diesem Gespräch sehr viele neue und aufschlussreiche Aspekte mitgenommen.

Wir alle hoffen nicht nur das der Ball bald wieder rollt, sondern das auch das Team des Injoy Wolfen seiner gewohnten Arbeit wieder nachgehen kann.

PS: Wer etwas für seine Gesundheit und Fitness tun möchte sollte einfach mal ein Probetraining im Injoy vereinbaren.

https://www.facebook.com/INJOY.Bitterfeld.Wolfen/

INJOY International Sports- und Wellnessclubs Deutschland

 

injoy

Drucken E-Mail

Jugend forscht 1.0

Nachdem wir euch in den vergangenen Tagen und Wochen schon den ein oder anderen externen Neuzugang vorgestellt haben, möchten wir euch heute die wichtigsten Jungs und unseren ganzen Stolz präsentieren.

Vorab sei erwähnt, dass es uns im Verein gelungen ist, alle Nachwuchsspieler, die zur neuen Saison in den Männerbereich vorstoßen, in den eigenen Reihen zu behalten. So werden mit Louis Wetzig, Paul Biermann, Benjamin Chohou und Tillmann Robitzsch zur kommenden Saison vier echte Eigengewächse bei unserer 1. Mannschaft mit in die Vorbereitungen einsteigen und zum Kader der neuen Serie gehören. Alle vier sind waschechte Bitterfelder Jungs, die ihre komplette Nachwuchszeit beim VfL Eintracht Bitterfeld und später dann beim 1.FC Bitterfeld-Wolfen verbracht haben. Lediglich Tillmann, der nebenbei übrigens unsere Farben auch noch als Schiedsrichter im Kreis vertritt, schnürte seine ersten Fußballschuhe beim Holzweißiger SV, bevor er mit 11 Jahren zum damaligen VfL kam.Bereits in der aktuellen Saison konnten die Jungs ihre ersten Einsatzminuten in unserer 1. und 2. Männermannschaft verbuchen. So stand unser kleiner "Choci" im Alter von 18 Jahren schon dreimal in der Verbandsliga auf dem Platz und überzeugt Trainer Rene Höllrigl mit viel Fleiß und Talent im Training.

Der eigene Nachwuchs ist das wichtigste Fundament im Verein und nachdem unsere Zwoote bereits den Weg einer "U23" eingeschlagen hat und stetig jungen Talenten aus den eigenen Reihen Spielpraxis verschafft, sind es nun auch wieder vier Jungs die in unserer Ersten angreifen werden. Wir freuen uns, dass unsere Nachwuchshoffnungen von dem Weg, den der Verein gehen möchte, überzeugt sind, ihre Liebe zum Heimatverein weiterhin leben, und motiviert sind dazu zu lernen und sich durchzubeißen!!!

Herzlich Willkommen im Männerbereich!!!

 

RobitzschWETZIG

 

BiermannBiermann

Drucken E-Mail

II. Männer - 2. Neuverpflichtung

Enrico Cil ist nach Andy Dreßler der zweite offizielle Neuzugang für unsere ZWOOTE. Enrico erlernte mit 4 Jahren das "Fußball Einmaleins" beim SV Dautzsch 63 e.V., bevor es über die Stationen Reideburger SV 1990 e.V., den SSV 90 Landsberg und die SG Union Sandersdorf, bevor es für ihn 2006 für eine Saison zur U19 vom 1. FC Lokomotive Leipzig ging. Als Enrico zur SG Union zurückkehrte schaffte er dort auch den Sprung in den Männerbereich und sammelte u.a. unter Trainer Olaf Schaller Erfahrung in der damaligen Verbandsligamannschaft von Union Sandersdorf. 2012 ging seine Reise weiter nach zum VfB Preußen Greppin 1911 e.V., wo er mit Außnahme einer Saison, als er bei der SG Seehausen in Sachsen kickte, bis heute spielte und zu einer bekannten Größe im Kreisfußball wurde.

Nun schlägt Enrico ein neues Kapitel in seinem Leben auf und möchte mit seiner Erfahrung und seinem Willen etwas zu bewegen, den eingeschlagenen Weg unserer Zwooten und im Verein mitgehen. Wir freuen uns sehr, dass Enrico sich für den 1. FC Bitterfeld-Wolfen entschieden hat, da er ein Spieler ist, der jeder Mannschaft Impulse geben und seinen Stempel aufdrücken kann.

Herzlich Willkommen in der blau-weißen Familie Enrico.

Cil

Drucken E-Mail

Facebook

Tabelle A-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle D-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle E-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle B-Jugend

... lade FuPa Widget ...

Tabelle C-Jugend

... lade FuPa Widget ...